Am Montag, den 27.09.2021, ein Tag nach der Bundestagswahl, wehte auch durch Waibstadt mit der Jahreshauptversammlung des CDU Stadtverbands ein politischer Wind. So bewegte sich die Versammlung im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne.

Neben den Mitgliedern fanden sich ebenfalls der frischgebackene Bundestagsabgeordnete Moritz Oppelt sowie der Landtagsabgeordnete Dr. Albrecht Schütte ein. Oppelt zeigte sich ob der Unterstützung und des guten Wahlergebnisses im Stadtverband dankbar und stellte den Mitgliedern seine Ziele für die kommenden Jahre vor.
Im Rahmen der Versammlung wurde sowohl die Beständigkeit des Stadtverbands als auch dessen Fähigkeit zum Wandel deutlich. So wurden die langjährigen Mitglieder des Stadtverbands geehrt. Allen voran Karl Kiefer mit 60 Jahren Mitgliedschaft, gefolgt von Heinz Locher, Egbert Rudy, Theo Laub sowie Manfred Laub mit 50 Jahren. Für 40 Jahre wurden das Ehepaar Elisabeth und Kurt Spiegel sowie Reinhold Bayer geehrt. Seit 30 Jahren sind Maria Schleicher sowie Hildegard Behr Mitglieder. 20 Jahre dabei sind Daniel Haag und Heike Kreth.

v.l.: Elisabeth Spiegel, Dr. Albrecht Schütte, Kurt Spiegel, Heinz Locher, Egbert Rudy, Daniel Haag, Christiane Löffler, Robert Lehnert, Markus Edinger
Foto: Berthold Jürriens

Anschließend erfolgten einige Neuerungen im Stadtverband. Nach 20 Jahren trat Christiane Löffler, die „Angela Merkel Waibstadts“, so der Vorsitzende der Gemeinderatsfraktion „CDU und Bürger für Waibstadt - Daisbach und Bernau“ Kurt Lenz, ihren 1. Vorsitz des Stadtverbands an Markus Edinger ab. Christiane Löffler wurde für ihr unermüdliches Engagement geehrt und zur Ehrenvorsitzenden ernannt. Auch Dr. Albrecht Schütte lobte Christiane Löffler als „besondere Ehrenamtlerin und gute Seele“ des Stadtverbands.

v.l.: Dr. Albrecht Schütte, Christiane Löffler, Markus Edinger, Kurt Lenz, Robert Lehnert
Foto: Berthold Jürriens

Stellvertretender Vorsitzender bleibt weiterhin Robert Lehnert. Kassier ist ab nun Dirk Schütz. Kassenprüfer sind Manfred Laub und Alfred Kreth. Schriftführer ist Joachim Weschbach. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.
Der neue Vorsitzende des Stadtverbands Markus Edinger gab abschließend einen Ausblick auf seine Vorhaben und die bevorstehende Zeit. Ihm seien sowohl die Erhaltung der etablierten Traditionen wichtig, gleichzeitig betonte er die Wichtigkeit eines frischen Winds, um die Mitgliederzahlen zu steigern. Ein Spagat, der dem Stadtverband gelingen müsse.
Daher auch der Aufruf an alle Interessierten: „Nehmen Sie gerne mit uns persönlich Kontakt auf oder besuchen Sie uns auf unserer Homepage (www.cdu-waibstadt.de)“, so der Vorsitzende Markus Edinger.

« "Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung!" Einweihung der Hochwasserrückhaltebecken »